Happy End – Snorky

13 November 2013

Happy End – Snorky

 Snorky wurde am 28.01.12 gefunden und kam fast leblos bei Tierarzt an; aufgrund der Unterkühlung – an der im Winter viele Hunde sterben – war er schon im Koma. Fast drei Tage lag er im Koma, dann kam er langsam zu sich. Die Probleme schienen aber erst richtig anzufangen. Er war blind, fast gelähmt, ohne jegliche Kontrolle über seine Gliedmaßen oder über seinen Kiefer. Daher war es extrem schwierig, ihn zu füttern, und der Mangel an Nährstoffen verschlimmerte seine Situation, in der er die gesamte Energie aus der Nahrung gebraucht hätte. Snorkys Leben bekam einen neuen Rhythmus und nach zwei Wochen, die alles andere als einfach waren – begann er wieder zu sehen und wie ein normaler Hundewelpe zu spielen. Snorky blieb bis Oktober 2013in unserer Sorge. Dann fuhr er nach Deutschland wo eine Familie auf ihn wartete. Wir danken Nicola und Maianne, die das möglich gemacht haben.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

  • siebzehn + sechs =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.