Red, der gelähmte Hund ist nicht mehr unter uns

7 März 2012

Red, der gelähmte Hund ist nicht mehr unter uns

Reds Geschichte ist so traurig und doch so rührend durch die Hartnäckigkeit, mit der er um sein Leben kämpft. Andreea fand ihn am Straßenrand, wo er ständig versuchte, seine vollständig gelähmten Hinterläufe abzubeißen, als wäre er verdrießt, dass sie ihn nicht mehr tragen können. Seit diesem Tag verbringt er sein Leben in ihrem Hof, er kriecht fröhlich umher, obwohl er seine Reflexe nicht kontrollieren kann und ständig Wunden an den Hinterläufen hat, die er auf dem Boden hinter sich her zieht. Und trotzdem lässt es sich seine Fröhlichkeit und Sanftmüdigkeit durch nichts nehmen und das berührt alle, die ihn kennen. Der Tierarzt sagt, dass die verletzten Hinterläufe Reflexe haben, doch braucht eine spezielle Therapie, Schwimmen und Spaziergänge in einem speziellen Rollwagen, um wieder gesund zu werden. Red ist etwa 5 Jahre alt und seine Chancen wieder gesund zu werden, verringern sich mit jedem Tag, an dem wir ihm nicht die richtige Pflege geben können, die er braucht. Doch er bleibt optimistisch. Er kann nicht einmal mit dem Schwanz wedeln, doch die Freude, mit der uns anschaut, wenn wir da sind, und die Energie, mit der er seinen Körper mit den Vorderpfoten hebt, um uns hinterher zu kriechen, sagen alles. Red hat einen starken Willen und Hoffnung. Wir wünschen uns so sehr, ihn nicht zu enttäuschen.

Wenn Sie Red helfen oder zu seiner Pflege beitragen wollen, rufen Sie bitte an unter 0741.188.934 oder schreiben Sie uns an folgende Adresse: animallife.sibiu@yahoo.com

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

  • 19 + zehn =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.